ELTERNGUIDE

DO´s und DON`Ts beim Zahnarzt

M O T O R I K
M O T O R I K

wenn Ihr Kind alleine Fingernägel schneiden kann, dann kann es auch alleine Zähne putzen - nicht vorher

P R O P H Y L A X E
P R O P H Y L A X E

machen Sie halbjährige Prophylaxe Termine mit Ihrem Kind. Damit es NIE weiß, was eigentlich ein Bohrer ist...

K I N D E R  - P Z R
K I N D E R - P Z R

wenn zum ersten mal gebohrt werden muss, empfehlen wir, spielerisch ein Gefühl für die fremde "Geräte im Mund" zu entwickeln.(KinderPZR)

TUT NICHT WEH?
TUT NICHT WEH?

Vermeiden Sie bitte Formulierungen wie: "du brauchst KEINE ANGST zu haben" - oder "es tut nicht "WEH". Die Aufmerksamkeit des Kindes wird dabei auf die Signalwörter "Angst" und "weh" gerichtet.

K U S C H E L T I E R
K U S C H E L T I E R

Bringen Sie einfach das Kuscheltier Ihres Kindes mit! Da kann man auch "Zähne gucken" und "Zahnarzt üben".

S C H L A F T R Ö P F C H E N
S C H L A F T R Ö P F C H E N

Versuchen Sie bitte nicht selbst, dem Kind die Behandlung zu erklären. Bei uns heissen z.B. die Spritzen "Schlaftröpfchen" und haben Geschmack.

G E D U L D
G E D U L D

manchmal braucht es einfach ein bisschen Geduld bis Ihr Kind Vertrauen fasst... aber das wissen Sie sicher auch selber

B E R Ü H R U N G
B E R Ü H R U N G

auch wenn Sie den Impuls haben Ihr Kind zu berühren - lassen Sie es bitte. Er erhöht nur die Taktiliät und Schmerzwahrnehmung

G E S C H E N K E
G E S C H E N K E

Machen Sie Ihrem Kind keine Versprechungen in Form großer Belohnungsgeschenke, weil es dadurch "Verdacht schöpft" und es zu sehr unter Druck gesetzt wird.

Z E I T
Z E I T

Gestalten Sie den Tag vor dem ersten Zahnarztbesuch möglichst stressfrei und behalten Sie z.B. den gewohnten Schlafrhythmus Ihres Kindes bei

E L T E R N B A N D
E L T E R N B A N D

Viele Erwachsene haben oft eine unangenehme Zahnarzterfahrung hinter sich und übertragen diese unbewußt auf das Kind. - wie bei einem Seil. Lassen Sie Ihr Kind bestimmte Behandlungen alleine meistern.

FLUORTABLETTEN
FLUORTABLETTEN

keine Fluortabletten mehr altersentsprechendes Fluorid in der Zahnpasta und am besten mit einer elektischen Zahnbürste...aber wir beraten Sie gerne individuell