BEISPIELE

KINDER

RÖNTGEN

 

 

für das Auge unsichtbar oft unbemerkt im Zahnzwischenraum oder unter vorhandenen Füllungen

Die gefährlichste Karies entsteht oft unbemerkt im Zahnzwischenraum und ist für das Auge unsichtbar.

Die Nervhöhle der Milchzähne ist deutlich größer als die der bleibenden Zähne und kann umso schneller durch Zwischenraumkaries geschädigt werden.

 

 

Milchzähne sind wichtige Platzhalter für die später folgenden bleibenden Zähne.

 

 

bleibende Zähne

 

auch wenn die Karies oft im Röntgenbild recht klein aussieht...

KONZEPT

 

 

...in Wirklichkeit ist sie schon viel größer!

 

Auch bei frisch durchgebrochenen neuen Backenzähnen ist die Kariesanfälligkeit sehr hoch und kann mit bloßem Auge im Zwischenraum nicht wahrgenommen werden.

 

Die Deutsche Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde empfiehlt deshalb gerade bei Kindern regelmäßige Röntgenbilder.

 

Keine Sorge: Die Strahlenbelastung ist bei uns durch digitale Röntgentechnik nur 10% der konventionellen Röntgenbelastung.

 

VERSIEGELN

Die aktuelle Deutsche Mundgesundheitsstudie belegt:

70 Prozent der 12jährigen sind kariesfrei! -

 

das ist zum einen auf die Prophylaxe-Programme der Zahnärzte zurückzuführen, zum andern aber auch auf die routinemäßige Versiegelung der bleibenden Backenzähne.

 

Damit ist alles gesagt - finden wir.

frisch durchgebrochener bleibender Backenzahn - nachdem er geputzt wurde!

 

Die Bakterien in den Grübchen sind für das bloße Auge unsichtbar. 

Die Zahnbürste kommt in die Zahngrübchen (Fissuren) nicht hinein.

 

Sichtbarmachen der Bakterien mit spezieller Färbelösung.

Nach dem Putzen!

 

Man sieht, dass immer noch Bakterein und Plaque in den Grübchen verblieben sind.

Deshalb entsteht dort so schnell Karies

 

 

Die Versiegelung -

ein spezieller Kunststoff Lack - verschließt nun die Zahngrübchen.

 

Der Zahn ist geschützt.

PZR BEI KINDERN

Wir bieten allen Kindern und Jugendlichen ein weitergehendes professionelles Vorsorgeprogramm an - Kinder- und Jugend PZR - , die die Keimzahl im Mund massiv senkt und somit das Kariesrisiko minimiert.

 

Dieses spezielle Prophylaxeprogramm empfehlen wir besonders bei folgenden Patientengruppen:

 

  • ängstliche Kinder, bei denen weitere Behandlungsmaßnahmen vorgesehen sind(spielerisches Gewöhnen an rotierende Instrumente)

  • kariesanfällige Kinder

  • Jugendliche, deren Mundhygienemotivation sehr niedrig ist (z.B. in der Pubertät)

  • Kinder mit kieferorthopädischen Apparaturen

 

Eine ganz normale Situation bei Kindern... 

Festsitzende Spangen (Brackets)

 

 

 

 

 

 

Beim Anfärben der Bakterien wird sichtbar, wie schwierig es für Kinder  und Jugendliche ist, solche Apparate zu reinigen.

Im Sand 1

53619 Rheinbreitbach

0 22 24 - 7 28 38

rezeption@drbleiel.de

 8 - 13 h   / 14 - 18 h

 

 8 - 13 h  /  14 - 18 h

 

 8 - 13 h  /  14 - 18 h

 

 8 - 13 h  /  14 - 18 h

 

 8 - 13 h  /  14 - 18 h

Montag

 

Dienstag

 

Mittwoch

 

Donnerstag

 

Freitag

© 2018 proudly created by P.Bleiel