BEISPIELE

VENEERS

Veneers

KONZEPT

 

 

Am häufigsten kommt in der Ästhetischen Zahnheilkunde die Veneer-Technik zum Einsatz. Diese minimal-invasive bzw. non-invasive Technik ist aus der modernen Ästhetischen Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken.

 

Hierbei werden hauchdünne Keramikschalen auf die Zähne geklebt. Durch die vorhandene Transparenz wirken die Zähne nie künstlich und Stellungskorrekturen können z.b. so nahezu unsichtbar ausgeführt werden.

 

Die Transparenz ist aber auch steuerbar und unschöne Verfärbungen können damit kaschiert bzw. komplett ausgeglichen werden.

 

Schauen Sie einfach mal bei unseren Beispielen oder lassen Sie Sie sich individuell beraten.

 

 

 

Auf den ersten Blick kaum eine Veränderung wahrnehmbar - dennoch wurden hier die abgeknischten Frontzähne deutlich verlängert und die planen Eckzahnspitzen wieder aufgebaut.

Die Behandlung erfolgte durch Non-Präp-Veneers, d.h. die Zähne wurden nicht beschliffen, sondern nur hauchdünne Keramikschalen aufgeklebt.

 

Diese Form der Versorgung ist extrem substanz-schonend und durch transparente Klebung nahezu unsichtbar. Dabei können sowohl abgeknischte Frontzähne - als auch Eckzähne natürlich wieder aufgebaut werden.

 

 

 

 

Die Patientin empfand schon seit vielen Jahren die Verschachtelung und unharmonische Stellung ihrer Frontzähne unschön, wollte jedoch keine zu starke Veränderung.

 

In diesem Fall wurde nur der rechte Eckzahn durch Überkronung nach innen geholt und die beiden seitlichen Schneidezähne mit Veneers in die Zahnrundung gebracht.

Eine deutliche ästhetische Verbesserung, ohne den optischen Eindruck der Frontzähne komplett zu verändern. Auch das ist möglich.

Denn Ästhetik ist oft durch minimale Änderungen erzielbar, ohne dass für andere konkret auffällt, warum eigentlich alles besser aussieht.

Kombiantions-Technik von keramik-gefüllten Kunststoff Füllungen, minimal invasiv präparierten Keramik-Schalen (Veneers) und non-präp Veneers.

Ästhetische Rekonstruktion der Zahnfleischpapille durch Lückenschluß mit Vollkeramik-Veneer.

Reine Klebung ohne die Zähne zu beschleifen. 

Durch den dadurch erzielten Lückeschluß folgte automatisch ein "Nachwachsen" der Zahnfleischpapille.

Im Sand 1

53619 Rheinbreitbach

0 22 24 - 7 28 38

rezeption@drbleiel.de

 8 - 13 h   / 14 - 18 h

 

 8 - 13 h  /  14 - 18 h

 

 8 - 13 h  /  14 - 18 h

 

 8 - 13 h  /  14 - 18 h

 

 8 - 13 h  /  14 - 18 h

Montag

 

Dienstag

 

Mittwoch

 

Donnerstag

 

Freitag

© 2018 proudly created by P.Bleiel